Süddeutsche Zeitung, 27.01.2017

"Es braucht kein berühmtes Orchester, keinen Pultstar und auch nicht drei Tasten-Löwen, auf dass ein reines Mozart-Konzert zu einem beglückend runden und inspirierten Abend mit einer Symphonie und Konzerten für ein bis drei Klaviere wird - im Gegenteil: Zu Mozarts 260. Geburtstag spielten die mit Bläsern vertärkten 'Europamusicale Festival Strings' unter Olivier Tardy in der Philharmonie... Das Konzert begann mit einer herrlich jugendfrischen, ebenso charmanten wie eleganten Linzer Symphonie, die schon im ersten Satz zeigte, wie genau der mit jungen Musikern durch seine Tätigkeit nicht zuletzt an der Staatsoper erfahrene Olivier Tardy gearbeitet haben muss: fein abgestimmt Holz- und Blechbläser, zart und doch intensiv schimmernd die Geigen, präzise stützend die übrigen Streicher."
Klaus Kalchschmid, Fein abgestimmt. In: Süddeutsche Zeitung. 27.01.2017