Olivier Tardy wird Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker und folgt damit Prof. Peter Gülke.

Der ab sofort designierte Chefdirigent Olivier Tardy plant bereits die Saison 2020/21, in der er zahlreiche Dirigate übernehmen wird. Schon bei dem 1. Sinfoniekonzert am 11. und 12. September 2020 wird er in Brandenburg an der Havel zu erleben sein. Ab der Saison 2021/22 wird er Chefdirigent in vollem Umfang, sein Vertrag läuft zunächst bis zum Ende der Saison 2024/25.

Olivier Tardy und die Musiker der Brandenburger Symphoniker verbindet seit 2015 eine langjährige Zusammenarbeit, und in mehrfachen Konzerterlebnissen hat er sowohl die Brandenburger Symphoniker als auch das Publikum begeistert.
„Ich freue mich außerordentlich, als Nachfolger das Amt des hoch geschätzten Peter Gülke anzutreten und bedanke mich herzlich für das Vertrauen der wunderbaren Brandenburger Symphoniker, die mich zu ihrem zukünftigen Chefdirigenten gewählt haben! Das Orchester kenne ich nun seit 2015, als ich für Peter Gülke bei dessen Antrittskonzert einsprang. Weitere Gastdirigate haben unsere Zusammenarbeit intensiviert und ich blicke unserer gemeinsamen Partnerschaft in der schönen und inspirierenden Stadt Brandenburg an der Havel mit großer Vorfreude entgegen.“, so Olivier Tardy.

2019 Tardy Brandenburg 125 cRuediger Boehme

Brandenburgische Wassermusiken 2019, Foto: © Rüdiger Böhme