concerti September 2020

"Olivier Tardys eigene Ideen gehen in Richtung Brückenschlag zwischen Ost und West, genauer: zwischen Russland und Frankreich. (…) Ein Konzert im Mai nächsten Jahres hat er gleich mal „Ostwind“ genannt – und präsentiert nicht lediglich altbekannte Stücke wie Smetanas Moldau, sondern auch die eher selten gespielte Ouvertüre zu Nikolai Rimski-Korsakows Oper Die Zarenbraut."
Matthias Nöther, Neubeginn an der Havel. Schon länger machte Flötist Olivier Tardy auch als Dirigent auf sich aufmerksam. Nun tritt er sein Amt als Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker an. In: concerti September 2020

Märkische Allgemeine Zeitung, 09.08.2020

"Die Brandenburger Symphoniker haben sich unter ihrem neuen Chefdirigenten, dem aus Frankreich stammenden Olivier Tardy, nach einer mehrmonatigen Corona-Pause wieder zurückgemeldet. (...) Doch schnell wurde klar, dass der temperamentvolle Olivier Tardy keinen glatt gebügelten und verzärtelten Klassiker vorstellen wollte. Er setzte auf klare Kante, holte die Gegensätze aus dem Werk heraus und nahm frische Tempi. Pulsierend präsentierten die Symphoniker die Sinfonie und erfreuten obendrein mit einem wunderbar warmen und natürlichen Klang."
Klaus Büstrin: Sonnig und heiter melden sich die Brandenburger Symphoniker zurück. Märkische Allgemeine Zeitung, 09.08.2020

Friday, 4. December 2020, 19:30
SPANIEN IN EUROPA – 3. Sinfoniekonzert

Saturday, 5. December 2020, 19:30
SPANIEN IN EUROPA – 3. Sinfoniekonzert